Referenten

2. Jahrestagung Verteilnetzforum
13. November 2018
Hotel Schweizerhof Luzern

PDF Agenda Save the date Newsletter Share
Dr. Andreas Beer hat an der ETH Zürich Elektrotechnik studiert und danach auf dem Gebiet der Leistungselektronik in der Energieübertragung promoviert. Zunächst arbeitete Dr. Beer als Systemingenieur in der Industrie bei Bombardier Transportation bevor er als Leiter Energiewirtschaft bei Patvag Kraftwerke zur Energiebranche kam. Seit 2005 ist er bei Repower tätig, seit 2007 als Leiter Netz. In dieser Funktion hat er die Umstellung auf die Marktöffnung und Regulierung im Netzbereich aktiv mitgestaltet. Dabei hat er auch die Entwicklung innovativer Methoden und Werkzeuge für das Asset Management sowie neuer Tarifmodelle initiiert. Daneben ist Dr. Andreas Beer seit mehreren Jahren Mitglied der Netzwirtschaftskommission des VSE.

 

Dr. Mohamed Benahmed ist diplomierter Elektroingenieur. Seit dem 2013 ist er als Leiter der Sektion Netze beim Bundesamt für Energie (BFE) tätig. Vor der jetzigen Aufgabe beim BFE, arbeitete er in den Jahren 1992 – 2010 bei der BKW. In dieser Zeit führte er den Netzbetrieb, die Netzplanung sowie das Asset Management. In den Jahren 2010 – 2013 war er bei der Swissgrid für die Leitung der Abteilung Asset Strategie zuständig.
Mohamed Benahmed ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

Dr. Stefan Burri, Leiter Sektion Preise und Tarife, ElCom

 

Leo Sasso-Clopath ist Gründer und Mitinhaber der geoimpact AG. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der ICT Branche als Projektmanager und Führungskraft mit den Schwerpunkten IT Strategie, Softwareentwicklung und Geoinformation. Als Wirtschaftsinformatiker leitete er grössere interdisziplinäre Projekte vornehmlich im Energiesektor in drei Sprachregionen der Schweiz und International. Aktuell beschäftigt er sich mit der Lancierung der Cloud Plattform Swiss Energy Planning.

 

Dr. Markus Flatt ist Partner und Leiter Finanzen und Regulierung bei der EVU Partners AG. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen, Regulierungsmanagement, Bewertungen sowie Rechtsformänderungen. Er verfügt über grosse Erfahrungen bei der Begleitung von Netzentgeltkalkulationen bei EVU sowie bei der Einführung und Konzeption von betrieblichen Rechnungswesensystemen.

 

Andreas Hirt hat an der Ingenieurschule Bern Elektrotechnik und Betriebswirtschaft studiert. Er arbeitet seit 2008 beim Querverbundunternehmen Energie Service Biel als Leiter Bau & Netzservices und ist Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist Vizepräsident beim SVGW (Schweizerischer Verein der Gas – und Wasserbranche), Verwaltungsratspräsident der Wasserverbund Seeland AG und Vizepräsident der Bielersee-Kraftwerke AG. Davor arbeitete er 9 Jahre in diversen Funktionen bei der BKW unter anderem als Leiter Key-Account Management für den Markt Schweiz, war Mitglied des oberen Kaders, entwickelte im Business-Development International die Aktivitäten im Elektrizitäts- und Gasmarkt . Bis 1998 leitete er eine Abteilung in der Industrie-Automation von verfahrenstechnischen Anlagen, sowie im Sondermaschinenbau.
Andreas Hirt ist verheiratet und Vater von 3 Kindern.

 

Dr. Michael Merz kann auf über 30 Jahre IT-Erfahrung zurückblicken. Er hat Informatik und Wirtschaftswissenschaften studiert und an der Universität Hamburg am Fachbereich Informatik promoviert. Er ist Gründer und seit 17 Jahren Geschäftsführer der PONTON GmbH und hat sich über die letzten 12 Jahre mit europaweiten Beratungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich der Energiewirtschaft beschäftigt. Michael Merz ist zudem seit einigen Jahren Experte im Bereich „Blockchain“ und Autor des Buches "Blockchain im B2B-Einsatz". Schließlich ist er Initiator des internationalen Projekts Enerchain, bei dem der Energiehandel dezentral über die Blockchain erfolgt und an den Projekten Gridchain, NEW 4.0 und ETIBLOGG involviert.

 

Dr. Stefan Muster ist Senior Consultant bei der BET Suisse AG. Er ist für die Themen Strategie, Umbau der Energiesysteme, Regulierung und Politik verantwortlich. Der gebürtige Schweizer war zuvor Leiter des Bereichs Wirtschaft und Regulierung und als Mitglied der Geschäftsleitung beim VSE in Aarau. Erfolgreich führte er verschiedene energiewirtschaftliche, regulatorische und rechtliche Dossiers, so zur Energie-strategie 2050 des Bundes, zur vollständigen Strommarktöffnung, zur Revision des StromVG und zur Gasmarktliberalisierung. Davor war er Leiter der Sektion Energiewirtschaft in der Baudirektion des Kantons Zürich und hat dort die Wahrung der Interessen des Kantons als Eigentümer von Versorgungsunternehmen sichergestellt. Weitere berufliche Stationen waren beim BfE, bei CEPE (ETH) und bei BKW.

 

Ulrich Rosen studierte Maschinenbau an der Ruhr-Universität Bochum und der RWTH Aachen, Fachrichtung Wärmetechnik/Energietechnik. 1996 begann er als Berater und Gesellschafter bei der B E T. Ab 2006 leitet er das Teams Organisation und Datenmanagement und ist seit 2017 Partner bei der B E T. Seine thematischen Schwerpunkte sind: Prozessanalysen und -optimierung, Reorganisation, energiewirtschaftliche IT-Systeme und Datenmanagement, Liberalisierung des Mess- und Zählerwesens, Smart Metering, Umsetzung der Entflechtungsvorgaben nach EnWG und Geschäftsmodellentwicklung für Kooperationen.

 

Dr. Andreas Ulbig ist Mitgründer und COO des ETH-SpinOffs Adaptricity, welches Netzbetriebs- und Netzplanungstools für die Herausforderungen der Energiewende entwickelt. Er ist nebenberuflich Dozent für elektrische Stromsysteme an der ETH Zürich und Vize-Präsident der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES).
Er studierte Technische Kybernetik an der TU Hamburg-Harburg, der Universität Stuttgart, an der Supélec in Paris und am Caltech in Kalifornien. Nach ersten Arbeitsstationen beim französischen Übertragungsnetzbetreiber RTE und der Internationalen Energieagentur (IEA) in Paris, promovierte er am Power Systems Lab der ETH Zürich mit Forschungsaufenthalten in den USA am Pacific Northwest National Lab (PNNL) und der University of California, Berkeley.