Agenda

3. Jahrestagung Verteilnetzforum
13. November 2019
Zürich Marriott Hotel

PDF Agenda Save the date Newsletter Share


Mittwoch, 13. November 2019: Schlüsselrolle der Verteilnetzbetreiber im Rahmen der Energiewende

08.15 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und Gipfeli

09.00 Eröffnung des Verteilnetzforums durch den Vorsitzenden
Dr. Markus Flatt, Partner, EVU Partners AG

Update und Diskussionsrunden zur Umsetzung der Rahmenbedingungen für Verteilnetzbetreiber


09.10
Update BFE – Strategie Stromnetze und deren Auswirkungen/Umsetzung
• Instrumente für die Netzentwicklung
• Smart Meter Rollout
• Umsetzung betreffend intelligente Regel-und Steuersysteme
• Aktuelles zum Eigenverbrauch
Dr. Mohamed Benahmed, Leiter Sektion Netze, Bundesamt für Energie BFE

09.30
Update Netzbauprojekte und Umsetzung Strategie Stromnetze bei Swissgrid als ÜNB
• Aktueller Stand strategisches Netz 2025
• Zusammenspiel von Behörden, Netzbetreibern und Dienstleistern
• Herausforderungen in den Projekten und die gesellschaftspolitischen Entwicklungen
Adrian Häsler, Head of Grid Infrastructure, Swissgrid AG

09.50
Update ElCom – Umsetzung Strategie Stromnetze: Abgrenzung Messkosten
• Umgang mit den bisherigen Messtarifen für Lastgangmessungen mit
   Fernauslesung (alt Art. 8, Abs. 5 StromVV)
• Umsetzung des Messwesens im Zusammenhang mit ZEV Anlagen
• Umsetzung der Anforderungen zum Rollout der intelligenten Messung (Smart Meter)
• Anpassungen und Neuerungen in der Kostenrechnung
Markus Bill, Fachspezialist Sektion Preise und Tarife, ElCom

10.10
Umsetzung des Smart Meter Rollout – Erfahrungen und Herausforderungen
• Erfahrungen aus Pilotprojekten
• Meilen- und Stolpersteine bis zum eigentlichen Rollout Start
• Systemüberlegungen und Entscheide
• Ressourcenbedarf
André Rast, Programmleiter Smart Meter Rollout, CKW AG

10.30 Kaffeepause

11.10
WORLD CAFÉ

Die Teilnehmer verteilen sich auf unterschiedliche Thementische. Der Moderator sorgt für die inhaltliche Strukturierung der Erkenntnisse aus der Diskussion.

Im Verlauf können die Tische einmal gewechselt werden. So, dass jeder Teilnehmer sich an unterschiedlichen Fragestellungen beteiligen kann. Nur die Moderatoren bleiben die ganze Zeit über an einem Tisch: Sie begrüssen neue Gäste, resümieren kurz das vorhergehende Gespräch und bringen den Diskurs erneut in Gang.

Tisch 1: BFE – Vorgaben Strategie Stromnetze
Dr. Mohamed Benahmed, Leiter Sektion Netze, Bundesamt für Energie BFE

Tisch 2: Swissgrid – Erfahrungen / Auswirkungen Plangenehmigung
Adrian Häsler, Head of Grid Infrastructure, Swissgrid AG

Tisch 3: ElCom – Vorgaben Messkosten und Deklaration
Dr. Barbara Wyss, Leiterin Sektion Preise und Tarife, ElCom

Tisch 4: VNB – Erfahrungen beim Smart Meter Rollout
André Rast, Programmleiter Smart Meter Rollout, CKW AG

 

Neue Technologien und Möglichkeiten für Verteilnetzbetreiber im künftigen Energiesystem

 

12.10 Gemeinsames Mittagessen

13.40
Einsatz und Wirtschaftlichkeit von Batteriespeichern im Netz
• Anwendungen von Speichern und deren Wirtschaftlichkeit
• Einfluss der Regulierung
• Einfluss der Regulierung
Dr. Marina González Vayá, Leiterin Entwicklung Smart Solutions, EKZ

14.10
Poweralliance - Verdopplung der Netzkapazität durch intelligentes Fahrplanmanagement
• Konzept zur Verzögerung / Verhinderung des Netzausbaus im Rahmen der Energiewende
• Netzverträglicher Einsatz von neuen dezentralen Lasten und Produktionseinheiten der
   Dekarbonisierung und Elektrifizierung
• Tarifmodell als Anreiz für Sektorenkopplung und Flexibilitätseinsatz
Yves Wymann, Head Operations Digital Energy Solutions Switzerland, Alpiq Digital AG

14.40 Kaffeepause

15.20
Kooperation am Beispiel e-sy – Strategie & Geschäftsmodell
• Wie kommt eine Smart Meter Initiative von 22 EVUs, von sehr klein bis
   mittelgross, zustande? Wie wurde die Gesellschaft strukturiert?
• Welches sind die Herausforderungen eines breiten Aktionariats und wie schafft e-sy Synergien?
• Welche Strategie verfolgt e-sy für ihre Aktionäre und wo steht das Unternehmen aktuell?
Frank Boller, Präsident des Verwaltungsrates, e-sy AG

15.50
„Zielnetz Bodensee“ – Ein Leuchtturmprojekt?
• Viele Netzbetreiber – zu viele Unterwerke und Leitungen
• Ist weniger mehr?
• Loslassen und loslegen
Adrian Inauen, Mitglied der Geschäftsleitung, SN Energie AG

16.05
PODIUMSDISKUSSION
Wann, wo, wie machen Kooperationen Sinn für Netzbetreiber?

--------------------------------------------------------------------------------------
Teilnehmer:
- Dr. Mohamed Benahmed, Leiter Sektion Netze, Bundesamt für Energie BFE
- Frank Boller, Präsident des Verwaltungsrates, e-sy AG
- Adrian Inauen, Mitglied der Geschäftsleitung, SN Energie AG
- Felix Vontobel, Strategische Projekte und Mandate, Repower AG
--------------------------------------------------------------------------------------
Moderator: Dr. Markus Flatt, Partner, EVU Partners AG

17.00 Ende des Verteilnetzforums

 

nach oben